Image

Statuten Virago Club Schweiz

Name, Sitz und Zweck
1.  Unter dem Namen Virago Club - Schweiz besteht ein politisch und konfessionell neutraler Verein nach Art. 60ff ZGB mit Sitz am Wohnsitz des amtierenden Vorstandsvorsitzenden (Präsidiums).
2.  Der Verein verfolgt die folgenden Zwecke:
a.  Gemeinsames Motorradfahren
b.  Kleinere Veranstaltungen (Feste, Ausflüge, Töfftreffen)
c.  Die Pflege freundschaftlicher und kollegialer Beziehungen sowie
d.  Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern

Mitgliedschaft
3.  Der Verein besteht aus Einzel- oder Partnermitgliedern.
4.  Gönner und Sponsoren sind Personen und Firmen, welche den Verein materiell oder finanziell unterstützen.

Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft
5.  Der Eintritt von Mitgliedern kann jederzeit durch schriftlichen Antrag erfolgen.
6.  Die Mitgliedschaft erlischt, wenn der jährliche Beitrag nicht bis spätestens Ende Vereinsjahr entrichtet wird, durch eine schriftliche Austrittserklärung oder durch Ausschluss oder Tod.
7.  Der Austritt kann jederzeit durch einfache schriftliche Mitteilung erfolgen. Ein Anspruch auf Rückerstattung des bereits bezahlten Vereinsbeitrages besteht dabei nicht.
8.  Mit dem Austritt oder dem Ausschluss erlöschen alle Vereinsrechte des Mitgliedes, ebenso alle Ansprüche auf das Vermögen oder auf Leistungen des Vereins.
9.  Der Ausschluss eines Mitgliedes kann nur an der Generalversammlung ausgesprochen werden:
a.  wegen nachgewiesener, grober Schädigung der Vereinsinteressen
b.  wegen Nichtbezahlung der festgelegten Vereinsbeiträge
10.  Zum Ehrenmitglied können Mitglieder ernannt werden, die sich in besonderer Weise um den Verein verdient gemacht haben. Hierfür ist ein Beschluss des Vorstandes erforderlich. Ehrenmitglieder sind von der Beitragszahlung befreit, sie haben jedoch die gleichen Rechte und Pflichten wie ordentliche Mitglieder und können an sämtlichen Versammlungen und Sitzungen teilnehmen.

Rechte und Pflichten, Versicherung
11.  Folgende Rechte und Pflichten gelten für alle aktiven Mitglieder:
a.  Jedes Mitglied ist stimmberechtigt
b.  Für alle Mitglieder sind die Statuten und die Beschlüsse der Generalversammlung und des Vorstands verbindlich
c.  Jedes Vereinsmitglied hat den festgesetzten Jahresbeitrag zu entrichten (davon
ausgenommen sind Ehrenmitglieder gemäss § 11)
d.  Jedes Mitglied ist selber verantwortlich und haftbar bei Ausflügen und Veranstaltungen
e.  Bei Unfall oder Verkehrsverstössen übernimmt der Verein keine Haftung
f.  Versicherung ist in jedem Fall Sache der Mitglieder
g.  Jeder ist für sein Fahrzeug und seine Sicherheit selbst verantwortlich. Wir erwarten fahrtüchtige Fahrzeuge und Biker sowie geeignete Schutzkleidung

Organisation
12.  Die Organe des Vereins sind:
a.  Die Generalversammlung
b.  Der Vorstand
c.  Die Revisionsstelle

Generalversammlung
13.  Die Generalversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Sie wird vom Vorstand einberufen. Die Kommunikation und Informationen erfolgen ausschliesslich über Internet. Die ordentliche Generalversammlung wird jedes Jahr im Frühling abgehalten. Die Einladung zur Generalversammlung hat 20 Tage vorher zu erfolgen.
Anträge von Mitgliedern sind dem Vorstand 14 Tage vor der Versammlung schriftlich und begründet einzureichen. Über Geschäfte die nicht fristgerecht eingereicht wurden kann nicht Beschluss gefasst werden. Den Vorsitz der Generalversammlung hat das Präsidium oder bei Verhinderung seine Stellvertretung. Das Präsidium ernennt die Stimmenzählenden. Die Vorstandswahlen leitet ein von der Versammlung zu ernennender Tagespräsident.
14.  Die Generalversammlung hat folgende Geschäfte zu erledigen:
a.  Protokoll der letzten Generalversammlung
b.  Jahresbericht des Präsidenten
c.  Rechnungsprüfungsbericht
d.  Abnahme der Jahresrechnung
e.  Wahl des Vorstandes
f.  Wahl der Revisoren
g.  Festsetzung des Jahresbeitrages
h.  Ausschluss von Mitgliedern
i.  Jahresprogramm und Diverses


Vorstand und erweiterter Vorstand
15.  Der Vorstand besteht aus:
a.  Präsidium
b.  Vizepräsidium
c.  Aktuar
d.  Kassier
(Der Kassier kann gleichzeitig mit dem Vizepräsidium betraut werden)
e.  Eventmanager / Beisitzer
16.  Der Vorstand wird erweitert durch:
a.  Materialverwalter
b.  Webmaster
17.  In den Vorstand und in den erweiterten Vorstand sind alle Mitglieder wählbar.
18.  Die Generalversammlung wählt den Vorstand und die Mitglieder des erweiterten Vorstandes für eine Dauer von 4 Jahren; eine Wiederwahl ist möglich.
19.  Mit Ausnahme des Präsidiums konstituiert sich der Vorstand selber.
20.  Der Vorstand trifft sich mindestens einmal im Jahr auf Einberufung des Präsidiums. Bei Bedarf können die Mitglieder des erweiterten Vorstandes zu Sitzungen eingeladen werden.
21.  Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit seiner Mitglieder anwesend ist.  Bei Stimmengleichheit gibt das Präsidium den Stichentscheid. Beschlüsse können auf dem Korrespondenzweg gefasst werden.
22.  Aufgaben des Vorstandes sind insbesondere:
a.  Leitung des Vereins und seine Vertretung nach aussen
b.  Aufnahme von Mitgliedern
c.  Verwaltung des Vereinsvermögens
d.  Vollzüge der Beschlüsse
e.  Anträge 
23.  Mitglieder des Vorstandes und des erweiterten Vorstandes sind von der Beitragszahlung befreit; sie erhalten keine weiteren Entschädigungen.

Revisionsstelle
24.  Die Revisionsstelle besteht aus zwei Personen. Die Revisoren müssen Mitglieder des Vereins sein.
25.  Die Generalversammlung wählt die Revisionsstelle für eine Dauer von 4 Jahren mit automatischer Wiederwahl ausgenommen bei Rücktritt oder Vereinsaustritt eines Revisoren oder wenn ein Mitglied fristgerecht einen entsprechend begründeten Antrag einreicht; eine Wiederwahl ist möglich.
26.  Die Revisionsstelle hat die Rechnungsführung mindestens einmal im Jahr, zu prüfen. Sie erstellt einen schriftlichen Bericht zu Händen der Generalversammlung und stellt Antrag zu Annahme oder Ablehnung der Rechnung.
27.  Mitglieder der Revisionsstelle sind von der Beitragszahlung befreit. Sie erhalten keine weiteren Entschädigungen.

Finanzen
28.  Die Einnahmen des Vereins setzen sich zusammen aus:
a.  Mitgliederbeiträge
b.  Erträge Fanartikel
c.  Gönnerbeiträge
d.  Erträge aus Veranstaltungen
e.  Zinserträge aus dem Vereinsvermögen
29.  Das Vereinsjahr beginnt am 1. April und endet am 31.März des Folgejahres.
30.  Für die Verbindlichkeit des Vereins haftet einzig das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftung der einzelnen Mitglieder ist ausgeschlossen.  

Statutenänderung und Auflösung
31.  Statutenänderungen können mit 2/3 Mehrheit der an der Generalversammlung anwesenden Mitglieder beschlossen werden. Diesbezügliche Anträge sind dem Vorstand mindestens zwei Wochen vor der Generalversammlung einzureichen.
32.  Die Auflösung des Vereins kann an einer ordentlichen oder einer ausserordentlichen Generalversammlung beschlossen werden, sofern 2/3 der Anwesenden Mitglieder diesem Beschluss zustimmen.
33.  Die letzte Versammlung beschliesst, über die Verwendung des Vereinsvermögens und dem Inventar bei der Auflösung.

Schlussbestimmungen
Diese Statuten treten nach Annahme durch die Generalversammlung vom 17. Mai 2015 in  Kraft. Sie ersetzen die Statuten vom 14. April 2007

©2018 Virago Club Schweiz. All Rights Reserved.

Suchen